Freitag, 23. Dezember 2011

OpenSuse 12.1 läuft stabil auf meinem Netbook

OpenSuse mit KDE als Desktop
Was lange währt wird gut! Ich habe OpenSuse 12.1 auf meinem Netbook Medion Akoya E1210 nun über Tage und Wochen intensiv getestet. Die ursprünglichen Probleme mit dem WLAN-Modul sind behoben. Ich nehme an, dass die letzten Updates dazu geführt haben.

Nun funktioniert das WLAN-Modul Ralink RT2860 einwandfrei, verbindet sich jeweils automatisch mit einem der konfigurierten Netze, sowohl beim Aufstarten, wie auch bei der Rückkehr aus dem 'Ruhezustand'.


Ich habe inzwischen so ziemlich alles ausprobiert, was man sich von solch einem mobilen Gerät als Arbeitsinstrument wünscht. Zwar ist das Netbook von seiner Hardware-Ausstattung bezüglich Geschwindigkeit nicht gerade der Hammer, aber für die Bürokommunikation (Mail, Internet, Office-Programme, etc.) reicht es für flüssiges Arbeiten.

Das Netbook war schon für die Entsorgung bereitgestellt, weil der Akku (BTY-S11) schlapp gemacht hatte. Ausserdem hatten sich unter WinXP Fehler eingeschlichen, die das Netbook immer langsamer machten. Eine Neuinstallation hätte sich aufgedrängt.

Das sonst sehr praktische Netbook war mir dann doch irgendwie zu schade für die Entsorgung und so habe ich bei der Gelegenheit ein wenig mit Linux experimentiert und bei Amazon einen passenden stärkeren Akku gekauft (6600mAh).

Nun läuft das Netbook wieder und ist als mobiles Arbeitsinstrument voll im Einsatz. Mit OpenSuse 12.1 und KDE bin ich jetzt sehr zufrieden. Zuvor hatte ich Ubuntu und Linux Mint installiert, musste diese aber wieder entfernen, weil es immer wieder zu Abstürzen kam.

In diversen Postings im Internet konnte ich nachlesen, dass das WLAN-Modul Ralink RT2860 auch anderen Benutzern Probleme bereitet oder bereitet hat. Deshalb hier noch einmal der Hinweis auf die Konfiguration, wie ich sie vorgenommen habe (siehe Bericht). Es sieht aber danach aus, dass durch eines der letzten Updates von OpenSuse oder auch KDE, die Probleme behoben wurden und sich dieses Vorgehen erübrigt.


Jedenfalls freut es mich, das OpenSuse 12.1 insgesamt einen guten Eindruck hinterlässt, dass ich damit auf meinem Netbook wieder bestens arbeiten kann (dies nicht zuletzt auch, weil der neue Akku richtig lange durchhält).


Links:
Leistungsstarker Akku für mein Netbook
Linux Mint auf dem Netbook Medion Akoya E1210
Ubuntu 11.10 auf dem Netbook Medion Akoya E120
Zurück zu OpenSuse 12.1 auf meinem Netbook (enthält die WLAN-Konfiguration)

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Das ist wie eine große Ressource, die Sie bereitstellen und du gibst es umsonst. Ich genieße es, Websites, die den Wert der Bereitstellung eines wichtigste Ressource für freie verstehen. Ich liebte das Lesen Ihrer Post. Vielen Dank!