Sonntag, 13. November 2011

Ubuntu: PDF-Dateien im direkt im Browser öffnen


Die Arbeit mit dem Netbook Medion Akyoa E1210 unter Ubuntu hat folgendes folgendes Manko gezeigt, das ich rasch beheben konnte.

Ich verwende unter Ubuntu den Browser Chromium (Google Chrome) weil dieser - zumindest bis jetzt - schneller läuft. Allerdings hat es sich gezeigt, dass PDF-Dateien nicht direkt im Browser angezeigt, sondern beim Anklicken zum Download angeboten werden.

Die Lösung habe ich rasch im Wiki Ubuntuusers gefunden. Unter dem Titel "Adobe Reader Plugin in Chromium/Chrome" wird dort eine Lösung angeboten, die fehlende Plugins nachinstalliert. Das Paket nennt sich "mozzplugger" und kann direkt von dieser Seite per Mausklick installiert werden.

Vor der definitiven Installation kann man in einer Maske die Plugins wählen, die man installieren möchte. Dort wählt - ziemlich am Ende der Liste - das Kästchen neben "Xpdf". Ob es danach ein Neustart von Chromium nötig ist, weiss ich nicht. Ich habe es spontan so gemacht und es funktioniert. Beim Klick auf einen Link mit Verweis auf eine PDF-Datei, öffnet sich dies in einem Xpdf-Fenster.

Links:
Netbook mit Ubuntu wieder flott gemacht
Leistungsstarker Akku für mein Netbook

Keine Kommentare: