Montag, 19. Januar 2009

Project QLandkarte wird zu QLandkarte GT

Mit einem grossen leuchtenden Schriftzug "Terminated" begrüsst die Homepage (alte) des Projekts QLandkarte den Besucher. Darunter steht: "This project is dead. The future is called QLandkarte GT", unterlegt mit einem Link der zum neuen Projekt führt.

Die freie Software QLandkarte (neu QLandkarte GT) ist das Pendant zur proprietären Software MapSource und soll - so der Autor Oliver Eicher - die Lücke schliessen, für die sich Garmin bisher der Linux-Gemeinde verweigerte. Sie kann Karten am PC darstellen, Tracks und Waypoints bearbeiten und Höhenprofile darstellen, etc. Bis jetzt bietet die Applikation jedoch keinen Routenplaner.

Das neue Projekt QLandkarte GT besteht aus zwei Anwendungen, QLandkarte GT und QLandkarte M. Letzteres ist eine Kartenapplikation für mobile Geräte, mit einer Benutzerschnittstelle, welche auf die wenigen Tasten eines typischen PDAs angepasst wurde. Die Applikation zeigt bewegte Karten verschiedener Auflösungen mit Bezug zum aktuellen Standort und kann die Daten für die weitere Bearbeitung in QLandkarte speichern.

Ich habe die neuen Applikationen noch nicht ausprobiert. Es gibt dafür noch keine Pakete (RPM) für OpenSuse. Aber ich kann die OpenSuse-Anwender beruhigen: QLandkarte (altes Projekt) funktioniert mit auch mit OpenSuse 11.1 und kann mit meiner Beschreibung vom letzten Jahr für das Garmin GPSMAP 60CSx benützt werden.

Links:
Alte Projekthomepage QLandkarte
Neue Projekthomepage QLandkarte GT
Beschreibung der Installation (alte Softwareversion) für die Verwendung von QLandkarte unter OpenSuse mit Garmin GPSMAP 60CSx
_

Keine Kommentare: