Donnerstag, 10. Juli 2008

Mein OpenSuse 11.0 ist komplett

Es ist soweit: Mein OpenSuse 11.0 ist komplett, funktioniert und begeistert. Mitte Juni wurde Opensuse 11.0 freigegeben. Der Download der ISO-Datei gelang mir erst einige Tage später. Vermutlich war der Ansturm zu gross. Dann aber hat es geklappt. Die Installation verlief problemlos, lediglich auf die madwifi-Treiber (WLAN) musste ich ein paar Tage warten.

Nun ist die Installation und Konfiguration komplett. Meiner Meinung nach sind OpenSuse 11.0 und KDE 3.5 ein Meilenstein. Die Distribution hat einen beachtlichen Reifegrad erreicht und es macht Spass, damit zu arbeiten. Seit 2003 verwende ich OpenSuse. Die anfänglichen Hürden liessen erst nur einen Parallelbetrieb mit Windows zu. Schritt für Schritt fand ich Lösungen und machte mich unabhängig von Windows. Heute verwende ich zu Hause ausschliesslich OpenSuse und KDE.

Wenn ich daran zurückdenke, wie mühevoll manche Installation oder Konfiguration zu Beginn meiner Erfahrungen mit Linux war, dann verdient der Stand der Entwicklung heute eine besondere Würdigung.

Hier ein Auszug aus meinem Anwendungsbereich:
(nach Häufigkeit der Anwendung)
  • die Zeitung online lesen, mit Acrobat Reader für Linux (täglich),
  • im World Wide Web surfen und recherchieren mit Firefox (täglich),
  • Mails lesen und senden, mit Thunderbird für Linux (täglich),
  • Textdokumente erstellen mit OpenOffice-Writer für Linux,
  • Tabellenkalkulationen erstellen und bearbeiten mit OpenOffice-Calc für Linux,
  • Präsentationen erstellen und bearbeiten mit OpenOffice-Impress für Linux,
  • Informationen strukturiert erfassen mit OpenOffice-Base für Linux,
  • PDF-Dateien erstellen mit OpenOffice.org für Linux,
  • Radio hören mit Streamtuner und XMMS für Linux,
  • Musikdateien verwalten und Musik hören mit Amarok für Linux,
  • Audiodateien bearbeiten mit Audacity für Linux,
  • das TV-Programm durchstöbern mit TV-Browser für Linux,
  • Fernsehen über das Internet (IP-TV) mit Zattoo für Linux,
  • bestimmte Fernsehsendungen für das zeitversetzte Sehen speichern mit Miro für Linux,
  • Fotos bearbeiten mit Gimp für Linux,
  • Fotos organisieren, bearbeiten und präsentieren mit digiKam für Linux,
  • Diagramme zeichnen mit Dia für Linux,
  • meine Finanzen verwalten mit KMyMoney,
  • natürlich verwende ich auch den Drucker und Scanner unter OpenSuse/KDE, brenne CDs und DVDs, verwalte meinen MP3-Player, u.v.a.m.
Geniesst du schon deine Freiheit...

...oder blickst du noch durch die Fenster?
_

Keine Kommentare: